1968

  • Genehmigung der BH Bregenz und somit Gründung des KZV  (Kaninchenzuchtverein) Bregenzerwald unter der Nummer V17
  • Gründerausschuss:
    Obmann: Hammerer Wilhelm
    Obmann Stv. und Tätomeister: Meusburger Karl
    Schrift- und Zuchtbuchführer: Birtl Wilhelm
    Kassier und Zeugwart: Wieser Walter
    1. Beirat: Tschofen Karl
  • Sitz in Egg

1969

  • Gründungsversammlung mit 8 Mitgliedern. Das "Sein" und der Zweck des Vereins wird durch den Obmann erklärt.
    1. Vereinslokal: Gasthaus Löwen, Egg
  • Teilnahme am 3 Ländertreffen in Tettnang
  • Übersiedlung des Vereins und -Lokals nah Egg-Großdorf (Gasthaus Drei König)
  • 4./5. Oktober: erste Werteschau des V17 wird organisiert (alte Turnhalle, Egg)
    Ausstellungsleiter: Hammerer Wilhelm
    Noch als "Häseler" belächelt
    Vereinsmeisterpreis wird ins Leben gerufen.

1970

  • Ein Jahr ohne besondere Höhepunkte
  • Besuchte Ausstellungen: Jungtier- und Landesverbandsschau, Bundesschau in Wels

1971

  • September: 2. Bregenzerwälder Werbeschau für Kleintierzüchter unter der Leitung von Hammerer Wilhelm
    Großes Lob von Besucher und Aussteller
    Mancher "wilder Hasenzüchter" wird Mitglied

1972

  • 1. Versuch eine Frauengruppe zu gründen. Leider löst sich diese nach dem "Pelznähkurs" sehr schnell wieder auf.

1973

  • 3. Lokalwechsel zu "Ritters Luise" Gasthaus Engel, Andelsbuch
  • Fahrt zur Europaschau in Zürich

1974-1976

  • Mitglieder sind "versammlungsmüde", daher gibt es in diesen Jahren kaum Aktivitäten

1977

  • Ausgestellt wird bei der Jungtierschau, Rheintal- und Landesschau und Rammlerschau in Wolfurt

1978

  • Goldmedaille für Gamper Rudolf, jeweils Silber für Hammerer Wilhelm und Vigl Johann bei der Europaschau in Wels
  • Vereinsmitglied Wirth Jodok wird zu Grabe getragen.

1979

  • Bestehen des Vereins seit 10 Jahren
  • Ernennung von Hammerer Wilhelm zum Ehrenobmann für 10-jährige Führung des KZV Bregenzerwald unter der Aufsicht des Landesverbandobmannes Petzold Hans und - Kassier Steurer Karl